Herren: Tabellenführer Bersenbrück besiegt!

Nach 3:1 nun Tabellenzweiter

Mit einem 3:1-Sieg in der Tasche kehrten die Volleyball-Herren am vergangenen Samstag (13.02.) aus Bersenbrück zurück. Das Spiel gegen Tabellenführer TuS Bersenbrück IV war stets auf Augenhöhe und in jedem Satz umkämpft und spannend - schlicht: ein tolles Spiel!

Aber die Meller Herren legten im ersten Satz gleich los wie die Feuerwehr: Angetrieben vom heute überragenden Außenangreifer Daniel Bracht wurde schnell ein 8-Punkte Vorsprung gegen die noch unsicheren Gastgeber herausgeholt. Danach entwickelte sich ein gutes Bezirksklassen-Spiel, in dem Bersenbrück wieder etwas herankommen konnte. Schließlich ging aber der erste Satz mit 25:18 an das Team von Spielertrainer Jörn Gehrke.

Jetzt hieß es „die Spannung hochhalten” und weiter Druck aufbauen. Ein enger Satzverlauf - jeder Mannschaftsteil war aufmerksam, wobei besonders die teilweise guten Blockaktionen des Meller Teams hervorzuheben waren. Keine der beiden Mannschaften konnte sich entscheidend absetzen bis in der Endphase des zweiten Durchgangs durch druckvolle Meller Angaben der Satz mit 25:22 abgeschlossen werden konnte.

Im darauf folgenden Satz Nummer drei waren es die Gastgeber, die zunächst tonangebend waren. Zugleich waren es einige hektische und unnötige Aktionen der Meller Herren, die Bersenbrück weiter voranbringen sollten. Eine Umstellung beim 19:23 hätte fast doch noch den Sieg gebracht: der im Block stärkere Frank Möllers ersetzte Spielertrainer Jörn Gehrke im Zuspiel. Punkt für Punkt kamen die Meller wieder heran und hatten tatsächlich 2 Matchbälle erarbeitet. Doch Bersenbrück hatte mit 28:26 das bessere Ende für sich.

Im vierten Durchgang wieder ein ausgeglichenes und umkämpftes Spiel. Zwar waren die Meller Angriffsaktionen nicht mehr so durchschlagskräftig wie in den Sätzen zuvor, aber die Punkte wurden wieder durch Angaben und in der Blockarbeit geholt. Nach leichtem 2-Punkte-Rückstand waren es am Ende die Angaben von Tomas Kisslinger, mit denen Bersenbrück Schwierigkeiten hatte und so hieß es am Ende 25:20 für die Meller, was gleichbedeutend mit dem vielumjubelten 3:1-Sieg war.

Der Kader: Daniel Bracht, Frank Möllers, Leif Knettermeier, Hartwig Osterheider, Holger Paul, Tomas Kisslinger, Jörn Gehrke, Marcel Gieske und Dietmar Staub.

Erstellt von Jörn Gehrke | |   Volleyball
Zurück